Südafrika Burenkrieg

Südafrika Geschichte – Der Burenkrieg

Die Stadt Durban, die schon um 1835 zur englischen Kolonialmacht gehörte, wurde ebenfalls von Unruhen aufgrund der Auseinandersetzungen zwischen den Buren und Zulu heimgesucht. Geduldet wurden die Engländer von den Zulu, weil ihnen die Stadt als Handelsplatz diente.
Doch als die Kriege 1838 zwischen Voortrekkern und Einheimischen ausbrachen, wurde auch die englisch besetzte Stadt nicht von Überfällen verschont.
Nachdem die Buren den Krieg für sich entschieden, entflammten alsbald Streitigkeiten um die Vorherrschaft zwischen ihnen und den Briten. 1844 wurde das gesamte Natal britische Kronkolonie und die Voortrekker zogen sich zurück. Die Voortrekker, gezwungen Natal zu verlassen, zogen weiter nach Nordosten.


      

Südafrika Geschichte - Der Burenkrieg in Südafrika

Bitte das Bild anklicken!

Südafrika Geschichte - Der Burenkrieg in Südafrika

Bitte das Bild anklicken!

 

So entstand im Norden zunächst das unabhängige Transvaal, das später in die Südafrikanische Republik umgewandelt wurde.
In der Zwischenzeit annektierten die Briten auch das gesamte Gebiet zwischen Vaal und Oranje Freistaat zum britischen Hoheitsgebiet und erzeugten damit starke Gegenbewegungen der holländischen Siedler.
Mit der Entdeckung von Diamanten und Gold verstärkte sich die Einwanderung und führte zu Kriegen zwischen Großbritanien und den burischen Republiken. Die englische Kolonialmacht strebte nun eine Union aus den eigenen Kolonien mit den Republiken der Buren an.


 

Diese Bestrebungen verliefen unter Einsatz von Waffengewalt und einem Putsch, gefolgt von den berüchtigten brutalen Burenkriegen, zwischen den beiden Burenrepubliken Südafrikanische Republik und Oranje Freistaat und den beiden britischen Kolonien Kap-Kolonie und Natal. Der Burenkrieg dauerte 3 Jahre und war einer der Grausamsten in der Geschichte Südafrikas.
Trotz der militärischen Übermacht der Briten verzeichneten die Buren anfangs nicht wenige Erfolge. Doch nachdem die Briten Bloemfontein, Hauptstadt des Burengebietes Oranje Freistaat, einnahmen und auch die Städte Johannesburg und Pretoria fielen und somit von Transvaal Besitz ergriffen wurde, begannen die Buren mit einem aufzehrenden Guerillakrieg.


 

Südafrika Geschichte - Krieg in Südafrika - Burenkrieg

Bitte das Bild anklicken!

Südafrika Geschichte - Der Burenkrieg in Südafrika

Bitte das Bild anklicken!

   

Die Briten reagierten auf diese Kriegstaktik mit erbarmungsloser Härte. Farmen wurden nierdergebrannt, Felder verwüstet, Ernten vernichtet, die heimat- und mittellosen Frauen und Kinder wurden in Konzentrationslager geschafft und lebensvernichtenden Bedingungen ausgesetzt. Insgesamt starben mehr als 27.000 Kinder und Frauen in den Konzentrationslagern an Hunger, Entkräftung und Krankheit. Die Buren kapitulierten daraufhin und unterschrieben 1902 einen Friedensvertrag, der die Burenrepubliken endgültig zu britischen Kronkolonien erklärte.

 

 

Weitere Informationen über die Geschichte von Südafrika: