Südafrika Limpopo

Die nördlichste Provinz Südafrikas...



Die nördlichste Provinz erstreckt sich entlang der Grenze zu Botswana, Zimbabwe und Mozambique und hat eine Fläche von 123.910 qkm. Sprachen sind hauptsächlich Pedi (57%) und Tsonga (23%). Die Hauptstadt ist Polokwane.

Landschaftlich kann diese Provinz als mit Bäumen durchsetztes Grasland beschrieben werden. In Limpopo können Sie noch traditionelle Kultur mit Legenden und Geschichten erleben. Besuchen Sie das Gebiet von Venda oder Tzaneen oder den Nordteil des Krüger National Parks mit einer Vielzahl an Wildtieren wie auch Elefanten.


Baobab

In Limpopo finden Sie auch das Sinnbild des afrikanischen Baumes – den Baobab. Die Landwirtschaft schließt den Anbau von Baumwolle, Tee, Zitrus- und anderen Früchten ein. Die ländliche Bevölkerung versorgt sich zu einem großen Teil selbst. Wichtigster Wirtschaftsfaktor ist der Bergbau. Es werden Phosphat, Kupfer, Kohle, Platin, etc. abgebaut.

Limpopo gilt als die Provinz mit der höchsten Arbeitslosigkeit und weist nur ein geringes Pro-Kopf-Einkommen auf.


Sehenswürdigkeiten:

  • Magoebaskloof
  • Nordteil des Krüger Nationalparks
  • Marakele National Park
  • Tsonga Kraal Open Air Museum