Pongola National Park

Entdecken Sie den Pongola National Park in Südafrika...



Das Pongola Wildreservat wurde 1894 erstmals zum Schutzgebiet erklärt, es ist das zweitälteste Naturreservat der Welt. Es umfasst eine Größe von 31.000 ha Land und liegt am Jozini See im nördlichen Zululand/Maputaland.


Elefanten sind zurückgekehrt

Das Wildreservat ist Zufluchtstätte einer großen Vielfalt an Wild, wie Giraffen, Gnus, Zebras, Impalas, Hyänen, Büffeln, Nashörnern und Leoparden. Genau 100 Jahre nach der letzten Sichtung von Elefanten im Pongola Gebiet wurden wieder zwei Herden eingeführt.

Es gibt eine reiche Vogelwelt mit über 350 verschiedene Arten.

Das Pongola Reservat ist ein kooperatives Schutzprojekt von Stämmen, Landeigentümern und staatlichen Naturschutzeinrichtungen. Dieses Projekt hat sich das Ziel gesetzt: ein großes ökologisch und sozioökonomisch lebensfähiges "Big 5" Reservat zu werden. Die “Big 5” Südarfikas sind Löwe, Leopard, Büffel, Nashorn und Elefant.


Jozini See

Der Jozini See ist der drittgrößte Stausee in Südafrika. Er wurde 1970 als Staudamm errichtet, der den Pongola Fluss staut. Der See sollte der Bewässerung von Zuckerrohrplantagen in der Region dienen. Rund 17.000 ha des Landes wurden darum geflutet. Der Jozini ist 30 km lang, die Schlucht, die zur Staumauer führt ist 10 km lang und bis zu 7 km breit. Da der See in einem subtropischen Gebiet liegt ist der Artenreichtum an Fischen bemerkenswert. Er beherbergt so Arten, die normalerweise in Zentralafrika vorkommen.


Striped Water Dog

Die größte Attraktion in dem entlegenen Naturpark sind die Tigerfische im See, die alljährlich leidenschaftliche Angler aus ganz Südafrika nach Pongola locken. Der Tigerfisch, auch "Striped Water Dog" genannt, ist ein Süsswasserfisch, der in den vielen Flüssen und Seen Zentralafrikas heimisch ist. Der Fisch hat kraftvolle Kiefer mit sehr scharfen Zähnen. Er ist ein extrem guter Kämpfer, darum braucht es einen geschickten Angler, um den Fisch anzulanden. Im September und Oktober ist die beste Zeit zum Angeln, dabei wird ausnahmslos, wegen der Flusspferde und Krokodile, an den Seeufern vom Boot aus geangelt.

Im Wildreservat können Tierbeobachtungsfahrten und Bootsfahrten unternommen werden. Jedes Jahr im September findet ein Wettbewerb im Tigerfisch Angeln statt.