Kriminalität

Kapstadt Kriminalität und Sicherheit in Südafrika - Betrüger am Kap

Die Kriminalität in Kapstadt ist in vielen Medien in Europa ein grosses Thema und es wird von den Berichterstattern oberflächlich berichtet.

In Kapstadt und Umgebung können Sie Ihren Urlaub SICHER verbringen und Sie werden keine Kriminalität erleben. Sie spielt sich weit vor den Toren von Kapstadt ab, dort wo die sozialschwache Bevölkerung wohnt. In den Townchips wohnen viele Menschen in nicht akzeptierbaren Behausungen und es ist vorprogramiert, dass es in diesen Bezirken zu Spannungen kommen wird. Fast 90 % der Kriminalität findet trauriger Weise in diesen Townchips statt, weit entfernt von den Urlaubsgebieten.

Wer seinen Urlaub am Kap ohne Probleme verbringen möchte, sollte sich an ein paar Sicherheitsregeln halten. Diese wären:

  • Lassen Sie keine Gegenstände im Mietwagen liegen
  • Schliesen Sie alle Sachgegenstände in Ihrem Kofferraum ein
  • Zeigen Sie keine Wertsachen, wie dicke goldene Ketten
  • Ihre Kamera gehört in eine Tasche
  • Benehmen Sie sich wie die Einheimischen
  • Kaufen Sie sich eine Strassenkarte, falls Sie sich verfahren sollten
  • Bitte keine Anhalter mitnehmen
  • Meiden Sie in den Abendstunden und in der Nacht Townchips
  • Meiden Sie in der Nacht unbeleuchtete Strassen und gehen dort nicht spazieren!
  • Zeigen Sie nicht Ihren Reichtum
  • Zeigen Sie nicht Ihr Geld, sondern haben immer Kleingeld in der Tasche
  • Kaufen Sie sich für Ihr europäisches Handy eine südafrikanische Telefonkarte, damit Sie im Notfall Hilfe rufen können.

Wer diese Sicherheitsregeln befolgt, wird keine Kriminalität in Kapstadt erleben. Falls Sie einmal Probleme haben sollten, so rufen Sie Ihren Gastgeber oder Ihre Reiseagentur an. Die Notrufnummern der Polizei lauten in Cape Town 10111 oder 021-4182853. Im Vorfeld sollten Sie sich über Kapstadt Betrüger und ihre Tricks informieren.

Die Bevölkerung am Kap ist sehr nett und hilfsbereit. Eine kleine Anzahl der armen Bevölkerung ist durch ihre Not kriminell geworden. Die Kriminalität entsteht wie beschrieben in den Armenviertel von Kapstadt. Verschiedene Volksgruppen wohnen dort auf engstem Raum und viele Probleme entstehen dadurch. Die Regierung von Südafrika hat das Problem erkannt und in vielen Projekten wird versucht den armen Menschen zu helfen. Leider ist dies ein längerer Prozess und allen Menschen kann man leider nicht zur gleichen Zeit helfen.

Viele Menschen in diesen Gebieten haben eine schlechte Schulausbildung und aus diesem Grunde wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt eine Stelle zu bekommen. Viele Hilfsprojekte befassen sich mit dem Thema, dass die Jugend in Kapstadt eine vernünftige Schulausbildung geniesst und sie damit eine Chance für ihr weiteres Leben in Kapstadt haben werden.

Wir sind guter Dinge, dass sich die Kriminalität in den Armenvierteln von Kapstadt ändern wird, jedoch braucht es Zeit, wie alles in Afrika Zeit braucht. Viele Politiker in Südafrika stehen unter Zugzwang und wollen die Lage verändern. Mehr Polizeibeamte sollen eingestellt und die Strafen erhöht werden.

Zurück >>>>>> Kapstadt Info