Auslaendische Investoren

Was Sie als ausländischer Investor in Südafrika wissen sollten...


Jeder Besucher mit einem gültigem Visum, auch Besuchervisum, hat das Recht eine Immobilie in Südafrika zu erwerben. Es bestehen Vorschriften für Ausländer, die jedoch keine grossen Schwierigkeiten bedeuten.

Falls Sie Geldüberweisungen nach Südafrika unternehmen möchten, so haben Sie einmal die Möglichkeit dieses über ein Notarkonto in Südafrika abzuwickeln. Möchten Sie das Konto vom Notar nicht benutzen, so können Sie auch ein Konto bei einer hiesigen Bank eröffnen. Mit diesem “Non-Resident” Konto werden Sie von der Reservebank von Südafrika überwacht.

Alle Beträge, die Sie wieder ausführen möchten, werden weiter von der hiesigen Reservebank überwacht. Die Ausfuhr von Geld ist kein grosses Problem, wenn man Verträge und andere Dokumente vorlegt, die beweisen, das man das Geld aus z.B. Vermietungen erwirtschaftet hat.

Wir empfehlen Ihnen, alle Überweisungen über ein Notarkonto zu unternehmen. Nur ein Notar in Südafrika kann Ihnen Ihre Transaktionen bestätigen, falls Sie später eine Immigration einleiten möchten. Diese Unterlagen sind später wichtig, damit Sie beweisen können, welche Beträge bereits in Südafrika investiert wurden.